Les Noctuelles

Facts & Figures

Format: Spielfilm
Regie: Géraldine Rod
Drehbuch: Julie Gilbert, Géraldine Rod
Produktionsfirma: Peacock Film

STORY

Die 45-jährige Ariane ist Teamleiterin in einem Luxushotel. Als sich ihr Körper und Charakter auf eigenartige und spektakuläre Weise verändern, versucht sie mit allen Mitteln, ihre neuen Kräfte vor ihren Kolleginnen und Kollegen und ihren Kindern im Teenageralter zu verbergen, um ihren Platz nicht zu verlieren.

Entwicklung seit der Förderung auf Stufe I

Nach Improvisationen, einer Residenz und Recherchen vor Ort, durch die wir die Welt des Films, die Figuren und ihre Beziehungen konkretisieren konnten, schreiben wir das Drehbuch und führen das Casting für das Projekt fort.

Auf Stufe II, parallel zum Verfassen des Drehbuchs, werde ich die fantastischen Teile des Films visuell erkunden und mit den gecasteten Schauspielerinnen und Schauspielern Improvisationen durchführen. Zum Schluss werden wir eine Zielgruppenanalyse durchführen, um unser Zielpublikum zu erreichen.

Becoming Astronaut

Facts & Figures

Format: Dokumentarfilm, 4K, Cinemascope
Regie: Roman Hodel
Drehbuch: Roman Hodel
Produktionsfirma: Ensemble Film

STORY

Die neuen Astronaut*innen der ESA (European Space Agency) haben sich in einem der selektivsten Auswahlverfahren gegen 22 500 Bewerber*innen durchgesetzt. Ihre Ausbildung wird sie rund um die Welt führen. Wer wird als erstes ins All fliegen?
BECOMING ASTRONAUT begleitet die nervenaufreibende und emotionale Odyssee und skizziert ein intimes Porträt, jenseits von Klischees und Held*innengeschichten.

Entwicklung seit der Förderung auf Stufe I

Ein erstes Filmkonzept wurde erarbeitet. Der Auftakt des Films, die Bekanntgabe der Astronaut*innen im November 2022, ist filmisch festgehalten. Die Kern-Crew steht fest und die Zusammenarbeit mit der ESA ist etabliert. Mit dem Modul «Recherche» wird die Regie zeitaufwändig das Vertrauen zu den Protagonist*innen aufbauen. Das Modul «Audience» soll der Promotionsstrategie und dem Aufbau des Zielpublikums dienen.

Mon nom est Warda

Facts & Figures

Format: Spielfilm
Regie: Sami Kali
Drehbuch: Sami Kali, Yan Ciszewski
Produktionsfirma: Point Productions SA

STORY

Yassine, ein junger homosexueller muslimischer Tunesier, arbeitet mit seinem Vater im Lebensmittelladen der Familie. Wenn er allein in seinem Zimmer ist, erforscht er mithilfe der Sachen seiner verstorbenen Mutter seine «weiblichere» Seite. Eine Begegnung führt ihn zu einem Drag-Abend, wo er eine Gemeinschaft findet, mit der er sich identifizieren kann. Fortan führt er ein Doppelleben, das ihn schliesslich in die Bredouille bringt.

Entwicklung seit der Förderung auf Stufe I

Wir sind dabei, das Filmtreatment fertigzustellen, und werden dann die Szenenabfolge schreiben. Dank Stufe I konnten wir die Handlung neu ausrichten und das Projekt durch Interviews vor Ort mit lebendigem Material bereichern. Auf Stufe II werden wir mit den Modulen Sparring, Audience und Recherche Inhalt und Form weiterentwickeln.

Peace Untold

Facts & Figures

Format: VR-Film
Regie: Robin Burgauer, Robbert van Rooden
Drehbuch: Robin Burgauer, Robbert van Rooden
Produktionsfirma: Inlusio Interactive
Website: inlusio.com/peaceuntold

STORY

«Peace Untold» ist ein dokufiktionaler VR-Film und erzählt eine vergessene Geschichte über das Ringen um Frieden in Europa nach dem 2. Weltkrieg. Zuschauende werden in die Vergangenheit versetzt, erleben, wie sich eine junge Frau aufgrund ihrer Kriegserlebnisse mit der Idee eines geeinten Europas auseinandersetzt, und werden mit drängenden Fragen rund um Krieg und Frieden in Europa konfrontiert.

Entwicklung seit der Förderung auf Stufe I

In Stufe I wurde auf Basis einer historischen Recherche und des Grundverständnisses von narrativen und technischen Prinzipien in VR das inhaltliche und interaktive Konzept des VR-Films erarbeitet. In Stufe II werden ein Treatment erstellt und die räumliche Narration in VR geprüft (Sparring), VR-Szenen in 3D vereinfacht visualisiert (Set) und eine Vertriebsstrategie erarbeitet (Audience).

Subterranea

Facts & Figures

Format: hybrider Dokumentarfilm
Regie: Valeria Mazzucchi
Drehbuch: Valeria Mazzucchi
Produktionsfirma: Irene Muñoz Martin (Futur Proche sarl)
Teaser

STORY

Subterranea ist ein Dokumentaressay, der Gefühle und unterirdische Welten zueinander in Beziehung setzt. Anhand der Erfahrungen einer Gruppe, die an Ökopsychologie-Workshops teilnimmt, erzählt der Film von der durch die Klimakrise verursachten psychischen Belastung. Man taucht in das Innere der Filmfiguren ein und begibt sich dabei auf eine visuelle Reise in den Schweizer Untergrund.

Entwicklung seit der Förderung auf Stufe I

Von einem anfänglichen Kurzfilmprojekt entwickelt sich Subterranea zu einem hybriden Dokumentarfilm. In dieser neuen Phase schreiben wir ein neues Treatment und das Drehbuch, wobei wir die Figuren in den Schaffungsprozess einbeziehen. Ausserdem beginnen wir mit dem Erstellen einer wirksamen Distributionsstrategie. Wir haben die Module Recherche, Sparring, Joker und Audience gewählt.

The Song of the Nightrider

Facts & Figures

Projekttitel: The Song of the Nightrider Format: Akustisches 3D-Videospiel
Projektleiter: Lenz Baumann
Team: eine internationale Zusammenarbeit von Spieldesigner*innen
Produktionsfirma: Maxdrux GmbH

STORY

Bei Sonnenuntergang wird deine Welt verflucht. Von einer Liebe, die so gross ist, dass manche sie gar böse nennen. Da sie der Tod nicht schied, wird das Gespenst des Nightrider Jagd auf all jene machen, die es wagen, die Ruhe seiner geliebten Nacht zu stören. Doch es gibt Hoffnung, seiner Herrschaft der Dunkelheit auf dreierlei Weise ein Ende zu setzen: die magische Wirkung eines leidenden Herzens, ein Schwert namens Echo und das längst vergessene Geheimnis, die Soundwelle zu reiten.

Entwicklung seit der Förderung auf Stufe I

Wie lassen sich Klang und Stille in dynamischem Gameplay kombinieren? Ein Jahr haben wir gebraucht, um dieses Rätsel zu lösen. Die Antwort: ein komplexer Gameplay-Prototyp und jede Menge Sounds. Mit den Modulen «Joker» und «Audience» können wir «The Song of the Nightrider» nun Musikliebhabenden präsentieren und ab Mai 2023 eine professionelle Kickstarter-Kampagne (Fundraising) starten.